Ade und auf Wiedersehen, liebe Alnouris!

Hinterlasse einen Kommentar

28. Oktober 2017 von killesberger

Eine sehr sympathische, uns ans Herz gewachsene Familie aus Syrien verlässt an diesem Wochenende die DRK-Unterkunft in der Landenbergerstraße. Die Eltern, Mazen (Apotheker und Anästhesie-Assistent) und Rashida (Schulrektorin) sowie ihre Kinder Nur, Len, Abdullah und Omar beschlossen im September 2015, nach Druck und Drohungen, ihre Heimat im ISIS-besetzten Osten Syriens zu verlassen. Nach einmonatiger „Reise“ kamen sie via Türkei, Mittelmeer, Griechenland, Mazedonien, Kroatien, Slowenien, Passau und dem Saarland in Stuttgart an. Seit Juni 2016 wohnten sie in zwei kleinen Räumen der Container am Killesberg. Vom ersten Tag an waren Alnouris durch ihre Offenheit und ihre Herzlichkeit für den FREUNDESKREIS KILLESBERG wie auch für mich persönlich keine „Flüchtlinge“, sondern freundliche, hilfs- und gesprächsbereite Mitmenschen. So strebsam, ehrgeizig und dennoch anpassungsfähig wie die Eltern zeigten und zeigen sich auch ihre Kinder, inner- und außerhalb der Schule. Jetzt haben Alnouris eine dreijährige Aufenthaltsbewilligung und ein neues, richtiges Zuhause. Sie verlassen die Container und ziehen in eine Wohnung. Aber sie verlassen nicht unsere Gedanken und unsere Herzen.

Hans H. Greuter

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Freundeskreis Killesberg

Was wann geschah…

Oktober 2017
M D M D F S S
« Sep   Nov »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  
%d Bloggern gefällt das: