Bravo, Wolfgang Rolli!

1

14. September 2017 von killesberger

Den folgenden lesenswerten Text sowie die Anhänge (Bild und Flyer) erhielt DER KILLESBERGER heute von Wolfgang Rolli. Thema, Inhalt und Stil sind so bemerkenswert, dass Wolfgang Rollis bewundernswerte Initiative nicht nur, wie der 2-seitige Flyer, im Briefkasten, sondern auch in diesem Blog landen muss.

An alle Empfänger des Offenen Briefes zum Eidechsenhabitat „Feuerbacher Heide“ vom 25.7.17 sowie an alle involvierten Politiker, Beamten, Experten, Antragsteller, Mitentscheider, Vertreter der Presse und an alle interessierten Bürger

Sehr geehrter Adressat,

darf ich kurz um Ihre geschätzte Aufmerksamkeit und wertvolle Zeit bitten? Nein, es wird keine Echsenverbrennung auf der „Feuerbacher Heide“ geben. Alles dumme Gerüchte – Fake News!
Aber ganz plötzlich, nach über sechs Wochen Sommerposse um das Eidechsenhabitat am Stuttgarter Killesberg und wenigen Antwortversuchen, wird erstens alles ganz anders und zweitens als man denkt. Nachstehend die Kurzversion eines zukunftsweisenden und nachhaltigen Öko-Szenarios, basierend sowohl auf realen als auch auf alternativen Fakten:

Sensationelle Wende am Stuttgarter Killesberg

Echsen raus – jetzt kommt die Laus!

Ohne jemanden zu fragen werden die Eidechsen ihr neues Zwangsghetto am Killesberg verlassen. Es geht ums pure Überleben – einfach abhauen! Raus aus dem Kaltluft-Nordhang, Flucht über den Hügel am ‚Bismarckturm‘ und rein in die Villengärten am Südhang! In friedlicher Koexistenz mit der feinen Killesberg-Gesellschaft werden die Sonnenanbeter dort überleben und eine glückliche Zukunft haben. Eidechsenpapst Hubert Laufer wird mit seiner Prognose Recht behalten.
Was zurückbleibt ist das pure Grauen, eine Steinwüste der schrecklichsten Art. Was tun? Verschiedene Verwertungsideen sind zu verwerfen, weil sie an den Behörden, den Politikern und zähen Genehmigungsverfahren scheitern werden.
Die Lösung, ein Geistesblitz: Die Bahn AG wird aus dem Abraum der S-21-Tunnelbohrungen 360 Steinläuse, lat. Petrophaga lorioti, mit dem Lasso einfangen und anstelle der Echsen ins besagte Habitat verbringen. Die Steinlaus, seit 1976 durch Loriot/Grizmek weltberühmt geworden und wissenschaftlich erforscht, ist genügsam, winzig klein und liebt die Kaltluftschneise.
Das Beste: Jede Laus frisst am Tag mindestens 28 kg Stein oder Beton. 360 Läuse am Tag demnach 10 Tonnen oder 70 in der Woche. Nach spätestens 4 Jahren und 28 Tagen ist der ganze Spuk vorbei, die 15.000 Tonnen Schotter vervespert und die Wiese an der „Feuerbacher Heide“ wieder das, was sie einmal war: Eine wunderschöne Schafweide, eine Drachenwiese, ein Naherholungs-Biotop.
Und keine Behörde, kein Politiker, kein ‚Antragsteller‘ braucht auf irgendeine Frage von Bürgern keine Antwort mehr zu geben. Stuttgarts Sommerposse 2017 ist zu Ende – alles wird gut!

P.S.: Und was passiert mit den streng geschützten Steinläusen danach (ca. Ende 2021)? Nach Beendigung des Monitorings am Killesberg und Freigabe durch die Steinbeis-Stiftung werden die inzwischen gut vermehrten hungrigen Freunde zum Teil nach Berlin verbracht, um dort die Ruinen von BER zu beseitigen. Die andere Hälfte bleibt in Stuttgart, zieht ins Tal und kümmert sich um den noch nicht fertiggestellten und nicht genehmigungsfähigen Tiefbahnhof. Also Läuse, Arbeit gibt es genug. Mahlzeit!

Advertisements

Ein Kommentar zu “Bravo, Wolfgang Rolli!

  1. Dipl. Ing Joachim Janßen, Hermann-Pleuer-Str. sagt:

    Herr Rolli,
    vielen Dank für Ihre Wurfsendung. Der Text ist ja wirklich gelungen !
    Wir sind auch erstaunt über so viel nicht ausreichend überlegten Aktionismus.
    Die Tage werden es zeigen was die Eidechsen da oben veranstalten.
    Ansonsten:
    Humor ist, wenn man trotzdem lacht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Freundeskreis Killesberg

Was wann geschah…

September 2017
M D M D F S S
« Aug   Okt »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  
%d Bloggern gefällt das: