Le Corbusier-Häuser UNESCO-Weltkulturerbe

Hinterlasse einen Kommentar

17. Juli 2016 von killesberger

Weissenhofmuseum03Er hieß eigentlich Charles-Édouard Jeanneret-Gris – Le Corbusier war sein dem großmütterlichen Namen entlehntes Pseudonym – und war ein schweizerisch-französischer Architekt, Maler, Bildhauer und Designer (1887-1965). Im Rahmen der Werkbundausstellung „Die Wohnung“ für die 1927 in Stuttgart entstandene Mustersiedlung „Weißenhof“, bauten Le Corbusiers und Pierre Jeanneret die berühmten „Le Corbusier-Häuser“ am Killesberg. Nach mehreren Anläufen in den Vorjahren und unterbrochen vom Putschversuch in der Türkei wurden heute Morgen in Istanbul die Le Corbusier-Häuser weltweit, darunter das Weißenhofmuseum und ein Privathaus in der Weißenhofsiedlung, in den Rang des UNESCO-Weltkulturerbes erhoben. Félicitation oder Glückwunsch auch an Museumsleiterin Anja Krämer und den Verein Freunde der Weißenhofsiedlungwww.weissenhofmuseum.de

Foto: Interessen- und Werbegemeinschaft Killesberghöhe/Pressefoto Kraufmann

PM Welterbe LC Freunde Weissenhof 2016

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Freundeskreis Killesberg

Was wann geschah…

%d Bloggern gefällt das: