Ja wo bleiben sie denn?

Hinterlasse einen Kommentar

26. April 2016 von killesberger

HHG260416„Wenn aus dem Fernen ein Nächster wird“ lautete das Thema eines Gesprächs heute Nachmittag im Dora-Veit-Saal der Brenzkirche. Das Ziel des Gastgebers, Pfarrer Karl-Eugen Fischer: über die aktuelle Situation der Flüchtlinge an der Roten Wand zu informieren. Das Zweitwichtigste zu diesem Gespräch war da – Kaffee, Tee und Wasser, Hefezopf und Butterbrezeln –, und knapp zwanzig Gemeindemitglieder. Das Wichtigste aber fehlte noch – die fernen Fremden, die erst ab frühestens Anfang Juni Nachbarn werden. Dennoch waren sie, als noch Unbekannte einer bekannten Aufgabe naher Zukunft, Mittelpunkt der kleinen Killesberg-Talkshow. Neben dem bekannten Merkel-Credo „Wir schaffen das“ wurden bei dem zweistündigen Gespräch, auch durch Mitwirkende des FREUNDESKREIS‘ KILLESBERG, vor allem diverse Aspekte des „Wie schaffen wir was?“ erörtert. Jetzt kann vis-à-vis weiter gebaut werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Freundeskreis Killesberg

Was wann geschah…

April 2016
M D M D F S S
« Mrz   Mai »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  
%d Bloggern gefällt das: