Ein Haus sagt „Ade!“

Hinterlasse einen Kommentar

31. März 2016 von killesberger

HHG310316Am 23. Januar 1945 wurde der überzeugte Christ, engagierte Patriot, Politiker und Widerstandskämpfer Eugen Bolz in Berlin-Plötzensee von den Nazi-Schergen enthauptet. Jetzt, 71 Jahre später, muss sein ehemaliges Wohnhaus sterben. Wenig mehr als 6 Monate lang war es großzügige und individuell gestaltete Bleibe für 10 junge Menschen, die sich „Kollektiv 44“ nannten und den Traum hatten, das große Haus Am Kriegsbergturm 44 im Sinne Eugen Bolz‘ zum Wohn- und Studier-, Denk- und Diskutierhaus zu gestalten. Als Treffpunkt für alle, die friedlich und fröhlich zusammen leben und agieren wollen. Im November vergangenen Jahres waren der Traum ausgeträumt und die Interimsbewohner ausgezogen. Ein neues Haus mit vier Eigentumswohnungen soll hier entstehen – in einer der besten Lagen Stuttgarts mit herrlicher Stadtsicht. Ein wenig Kurzsicht bewiesen dabei vielleicht die diversen Personen und Behörden, die dem trotz zahlreicher Proteste letztlich zustimmten. Jetzt zeigen die Baumaschinen, was stärker ist als Protest: eine Baugenehmigung.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Freundeskreis Killesberg

Was wann geschah…

März 2016
M D M D F S S
« Feb   Apr »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  
%d Bloggern gefällt das: