60 neue Freunde für 294 neue Nachbarn

Hinterlasse einen Kommentar

11. Dezember 2015 von killesberger

800px-Stuttgart_Evang._BrenzkircheUnter dem Dach der Brenzkirche trafen sich heute Abend mehr als 60 engagierte Personen auf Einladung von Pfarrer Karl-Eugen Fischer zur Gründungssitzung des „Freundeskreises Rote Wand“, so der Arbeitstitel. Während die Themen der von Bärbel Mohrmann und Karl-Eugen Fischer vorbereiteten Sitzung nach der Begrüßung anhand einer 6-Punkte-Tagesordnung von Fischer erläutert wurden, hatten sich an den 8er-Tischen schon heftig diskutierende Grüppchen gebildet. Ihr gemeinsames Anliegen: rechtzeitig vor Ankunft der 294 Flüchtlinge am Killesberg (Ende März/Anfang April 2016) den diversen Engagements und Initiativen Struktur und Inhalt zu geben.

Heidi Schäfer, Koordinatorin der Landeshauptstadt Stuttgart für das bürgerschaftliche Engagement in der Flüchtlingsbetreuung, erläuterte die wesentlichen Voraussetzungen aktiver ehrenamtlicher Tätigkeit in diesem Bereich. Und nannte dazu fünf Aktionsgruppen: 1. Willkommensgruppe, 2. Sprachunterricht, 3. Hausaufgabenbetreuung, 4. Alltagsbegleitung und 5. Freizeitgestaltung. In der weiteren Diskussion wurden diese Gruppen noch um die Punkte Begrüßungsfest (April 2016), Café Welcome (Arbeitstitel für einen Treffpunkt in der Brenzkirche) und Öffentlichkeitsarbeit ergänzt. Schäfer wies dazu auf Fortbildungsveranstaltungen für Freundeskreise hin und bat bei Sachspenden um vorherige Information über den aktuellen Bedarf.

An den einzelnen Tischen verständigten sich die Nachbarinnen und Nachbarn über ihre jeweiligen Möglichkeiten und notierten ihre Interessen und Kompetenzen auf Karten, die von den Organisatoren eingesammelt wurden und nun sortiert und strukturiert werden. Um darauf basierend, konkrete Arbeitsgruppen für gezieltes Vorgehen zu bilden. Darüber wird dann beim nächsten Treffen am 15. Januar 2016 diskutiert, um erste Maßnahmen festzulegen.

DER KILLESBERGER freut sich, dass sich so viele namhafte Nachbarinnen und Nachbarn aller Alters- und Berufsgruppen engagiert und vorbehaltlos für die neuen Bewohner des Killesbergs einbringen. Und damit den Aber-Sagern und Angsthabern zeigen, dass Stuttgart „Neigschmeckte“ hilfsbereit und herzlich aufnimmt, auch, wenn sie von weiter weg kommen als nur aus Norddeutschland.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Freundeskreis Killesberg

Was wann geschah…

Dezember 2015
M D M D F S S
« Nov   Jan »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  
%d Bloggern gefällt das: