Designer stellen Einheitsdenkmal vor

Hinterlasse einen Kommentar

23. September 2014 von killesberger

RTEmagicC_03_Milla_Einheitsdenkmal_Nachtansicht.jpgAm 9. November 2007 hat der Deutsche Bundestag die Errichtung eines Freiheits- und Einheitsdenkmals in Berlin beschlossen. Seit dieser Entscheidung sorgen die Planungen für das Denkmal für öffentliche Diskussionen. Wie kann an die Bürgerbewegung, die im Herbst 1989 die DDR zusammenbrechen ließ, angemessen erinnert werden? Welche Bedeutung kommt dem Denkmal im Erinnerungsdiskurs der Bundesrepublik zu? Im Wettbewerb um die Gestaltung des Denkmals ging 2011 ein Entwurf der Stuttgarter Agentur Milla & Partner als Sieger hervor, der zusammen mit der Choreografin Sasha Waltz erarbeitet wurde. Der von der Jury ausgewählte Entwurf zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass das Denkmal partizipativ und aktivierend ist: Bürgerinnen und Bürger können das Denkmal in Bewegung bringen, sofern sie sich miteinander verständigen. Johannes Milla und Sebastian Letz stellen im Theodor-Heuss-Haus ihre Planungen für das Berliner Freiheits- und Einheitsdenkmal vor und diskutieren dieses Konzept anschließend mit den Gästen. Sie und Ihre Freunde sind herzlich zu dieser Veranstaltung eingeladen: Mittwoch, 01. 10. 2014, 19 Uhr. Anmeldung: 0711 955 98 50

www.stiftung-heuss-haus.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Freundeskreis Killesberg

Was wann geschah…

September 2014
M D M D F S S
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930  
%d Bloggern gefällt das: