Karotten auf der Königstraße?

Hinterlasse einen Kommentar

3. August 2014 von killesberger

Carrots_-_geograph.org.uk_-_195683In New York und London, Paris und Berlin hat man(n) und frau sich schon vor Jahren diesem Hobby gewidmet, jetzt ist es auch in Stuttgart angekommen: urban gardening, das Anlegen grüner Nutzflächen auf öffentlichem oder privatem Raum. Stuttgart hat dafür seit kurzem sogar einen amtlich beauftragten Mitarbeiter. Radieschen am Rotebühlplatz, Karotten auf der Königstraße, Bohnen wieder im Bohnenviertel … warum nicht? Ob Mode oder Marotte, wenn kein Muss daraus wird wie bei manchem, was grün anfängt und später – wie der Veggy Day – manchen rot sehen lässt, kann’s jedem Banane sein. Zu wünschen wäre allerdings vor dem Anlegen öffentlich geförderter öffentlicher Gemüsegärten die ausreichende Pflege vorhandener öffentlicher Grünanlagen. Und sei es nur durch zeitiges Mähen der städtischen Wiesen und Rasenseitenstreifen, Bewässern und Schneiden von Bäumen oder gar dem Anlegen von Blumenrabatten auf kümmerlich vor sich hinwuchernden Grünstreifen. Wenn all das in ausreichender Weise getan ist, können auch Kürbisse den Killesberg verschönern, meint DER KILLESBERGER.

www.stuttgart.de/item/show/466797/1/3/541319?

Foto: Wikipedia/Wikimedia Commons, Urheber Richard Croft

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Freundeskreis Killesberg

Was wann geschah…

August 2014
M D M D F S S
« Jul   Sep »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
%d Bloggern gefällt das: