Ruhm für Röhm und die Initiative Gedenkstätte Killesberg

Hinterlasse einen Kommentar

25. Februar 2014 von killesberger

Fritz Röhm 250214Fritz Röhm ist seit langem als Sprecher der Initiative Gedenkstätte Killesberg das Gesicht des Gedenkens, in der sich neben ihm Ulrich Bacher, David Elsässer, Uli Hangleiter, Dr. Michael Kienzle, Joseph Klegraf, Walter Kümmerle, Beate Müller, Dr. Roland Müller, Gabriele Müller-Trimbusch, Alfred Nicklaus, Dr. Roland Ostertag, Monika Renninger, Dr. Eberhard Röhm, Christian Schwinge, Johannes Steinbach, Hermann Söhner, Jörg Titze, Sigrid Warscher engagieren. Heute Abend wurde ihnen im Stuttgarter Rathaus mit der Otto-Hirsch-Auszeichnung gedankt.

Ein Kreis schließt sich

Seit vielen Jahren arbeitet die Initiative – zwischen bewusstem Gedenken, präzisem Dokumentieren und eifrigem Geldsammeln – an der Errichtung einer würdigen Erinnerungsstätte für die jüdischen Opfer der brutalen Zusammenpferchung am Killesberg 1941/42 und ihrer gnadenlosen Deportation via Nordbahnhof in den Tod. Das Ergebnis ihres mit Diplomatie und deutlichen Worten betriebenen Engagements: Die heutige Erinnerungsstätte mit Ülkü Süngüns symbolischem 2000-Opfer-Kreis und den beiden Infostelen im historischen Höhenpark, der vor 73 Jahren zum „Horrorparkplatz“ für jüdische Mitbürger aus Baden und Württemberg wurde.

Ein Programm überzeugt

Rund 300 Gäste aus Stuttgarts Politik, den Kirchen, Wirtschaft und Gesellschaft sowie Nachbarn aus nah und fern trafen sich heute Abend um 18 Uhr im Großen Sitzungssaal des Stuttgarter Rathauses zu zwei angemessenen Feierstunden:

Nach traditionellen Klezmer-Klängen durch das Duo Emanuel (Markus Kern, Klarinette/Martin Wiedmann, Gitarre) und kurzer Begrüßung durch OB Fritz Kuhn erinnerte sich Barbara Traub M.A., Sprecherin des Vorstand der Israelitischen Religionsgemeinschaft Württembergs, an ihre Anfangszeit in Stuttgart, Spaziergänge mit ihren Kindern durch den Höhenpark und ihre Verwunderung über den lapidaren Text des Gedenksteins von 1961.

Bürgermeister Dr. Martin Schairer gedachte in seinen herzlichen Grußworten der unablässigen Hartnäckigkeit Röhms, der ihn selbst beim sommerlichen Schwimmen im Höhenfreibad an die städtische Verpflichtung erinnerte, erheblich zur Finanzierung einer Gedenkstätte beizutragen. Erst nach der städtischen Zusage begab sich Röhm auf Sponsorentour in Wirtschaftskreisen und akquirierte die restlichen Mittel.

Über Motivation, Mittel und Möglichkeiten, Wirkweisen und Wege, vom schlicht-verharmlosenden Gedenkstein zu einem ebenso bewegenden wie informierenden „Erinnerungskörper“ zu kommen, berichteten in Bild und Ton Monika Renninger, die Schülerinnen Milena Müller, Luisa Both, Beatrice Caroli und Janina Kastl, ergänzt durch Ausführungen von Fritz Röhm und einen Kurzfilm über Lernwege für Schüler. „Dance of Joy“ spielte das Duo Emanuel, bevor die 19 Mitglieder der Initiative von OB Fritz Kuhn die Otto-Hirsch-Auszeichnung erhielten und Fritz Röhm sich für alle bedankte. (Siehe Vorbericht hier vom 21.01.2014)

Ein Lied als Lichtblick

Zart wie ein Glöckchen und dennoch eindringlich, verträumt und dennoch wachmachend sang zum Abschluss der beiden Feierstunden Pauline Eller das alte Lied „Donnaj, Donnaj“, begleitet von Ralf Schilling am Klavier.

Zum guten Schluss lud OB Fritz Kuhn die Gäste im Foyer und dem Rathaus-Casino zum Empfang. Zeit und Gelegenheit, einander wiederzusehen, miteinander zu reden oder einfach nur Fleischküchle und ein „Wulle“ zu genießen. (Es gab auch anderes!)

Otto-Hirsch-Auszeichnung 250214

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Freundeskreis Killesberg

Was wann geschah…

Februar 2014
M D M D F S S
« Jan   Mrz »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
2425262728  
%d Bloggern gefällt das: