Unbekannt bleibt ungenannt

Hinterlasse einen Kommentar

17. Dezember 2013 von killesberger

800px-Anonymous_at_Scientology_in_Los_AngelesLiebe Leserin, lieber Leser,

aufgrund einiger anonymer Zuschriften dieses Jahres, die zum Teil persönliche Unterstellungen und/oder Beleidigungen gegen diverse Personen oder mich enthielten, werden solche „Kommentare“ hier grundsätzlich künftig nicht mehr veröffentlicht. Dies gilt auch für Mitteilungen von Absendern mit witzig gemeinten Fantasienamen von Schnuckiputz bis Schniedelwutz … oder bezeichnenden Absendern wie „unbekannt“, „Arroganzpur“, „Zensur“, „sonstwo“. Hier trifft das Sprichwort „nomen est omen“ zu.

Wer – aus welchen Gründen auch immer – andere namentlich diffamiert, mindestens jedoch kennt, sich aber selbst nicht mit seinem echten wahren Namen zu seiner Meinungsäußerung bekennt und sich hinter irgendeinem „nickname“ versteckt, kann sich seinen „Kommentar“, auch den positiven oder neutralen, sparen. Diese Schreiber können leider nicht ernst genommen und ihre Traktate nicht veröffentlicht werden.

Anonymität mag in sozialen Netzwerken üblich sein, in diesem Nachbarschaftsblog hat sie nichts zu suchen, meint mit freundlichen Grüßen: Hans H. Greuter, 

DER KILLESBERGER 

Foto. Wikipedia/Wikmedia Commons, Urheber Vincent Diamante

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Freundeskreis Killesberg

Was wann geschah…

Dezember 2013
M D M D F S S
« Nov   Jan »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  
%d Bloggern gefällt das: