Die Kreuzung aus Verwirrung und Verzweiflung

Hinterlasse einen Kommentar

8. September 2013 von killesberger

Kreuzung Doggenburg 01Eine 9-jährige Schülerin ist hier am 24. Juni 2013 schwer verletzt worden, viele Kinder, aber ebenso Erwachsene, wurden hier mehr oder weniger stark gefährdet. Aber auch Autofahrer, meist bemüht, einen Kreuzungsbereich zügig zu überqueren, sind hier schon – manche wortwörtlich – ins Schleudern gekommen. Am Kreuzungsbereich Kräherwaldstraße/Herdweg/Lenzhalde an der Doggenburg. Eltern, Lehrer, Nachbarn haben sich dazu geäußert und mehr Sicherheit gefordert, der Bezirksbeirat Stuttgart Nord und der Gemeinderat hatten mehrfach das Thema auf ihren Tagesordnungen. Und endlich ist etwas geschehen. Wie bitte? Ein paar lächerliche farbige Plastikpinögel, so genannte „Klemmfixe“, markieren jetzt die Fahrbahnränder. Mehr Sicherheit? Ganz sicher nicht. Mehr Diskussionen, Prüfungen, Gutachten? Wahrscheinlich. Oder lieber mehr Verletzte? Was bestimmt keiner will. Also: mehr Tempo der Entscheider und Entscheidungen. Um eine wirklich wirksame Lösung zu finden. Die kann doch nicht ernsthaft aus buntem Plastik sein. Eher aus Vernunft und Verantwortung. Bitte schnell.

Kreuzung Doggenburg 02

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Freundeskreis Killesberg

Was wann geschah…

September 2013
M D M D F S S
« Aug   Okt »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30  
%d Bloggern gefällt das: