Wahlkampf wie Werbekrampf?

Hinterlasse einen Kommentar

27. Juni 2013 von killesberger

newsletter_11In der Reihe „Demokratie in der Krise” lädt das Theodor-Heuss-Haus zu einem Vortrag von Prof. Dr. Thomas Mergel ein. Thema: „Wahlkampf und demokratische Kultur“.

Gängige Verfahren repräsentativer Demokratie in Deutschland werden zunehmend in Frage gestellt. Viele Bürgerinnen und Bürger fragen sich, wozu sie überhaupt noch wählen sollen angesichts wachsender Gleichheit zwischen den Parteiprogrammen; auch das politische Personal der verschiedenen Parteien bietet kaum noch echte Alternativen. Und können gewählte Politiker eigentlich noch aktiv gestalten, oder liegt die politische Macht inzwischen längst bei Medien und Wirtschaft? Muss Politik, um überhaupt noch beim Wähler etwas zu erreichen, verkauft werden „wie Zahnpasta” – und werden die Wähler damit nicht für dumm verkauft? Gut zwei Monate vor der Bundestagswahl geht der Berliner Historiker Thomas Mergel diesen Fragen in seinen Überlegungen zu einer Kulturgeschichte des Wahlkampfs nach.

Theodor-Heuss-Haus, Feuerbacher Weg 46, 70192 Stuttgart, Donnerstag, 04. Juli 2013, 19.00 Uhr. Tel. 0711 25 35 558 0, Fax 25 35 132, info@theodor-heuss-haus.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Freundeskreis Killesberg

Was wann geschah…

Juni 2013
M D M D F S S
« Mai   Jul »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
%d Bloggern gefällt das: