Hermann Lenz: „Ein schwäbischer Dickschädel“

1

25. Februar 2013 von killesberger

220px-HKLenz„Ich bin eben ein schwäbischer Dickschädel“ soll er anlässlich seines 85.Geburtstages gesagt haben: Hermann Lenz – in Stuttgart geborener, einige Kinderjahre in Künzelsau beheimateter und bis 1975 in der Birkenwaldstraße 203 wohnhafter und dort in seiner Dach-Schreibstube tätiger Schriftsteller überwiegend autobiografischer Romane. Morgen, am 26. Februar 2013 wäre er hundert Jahre alt geworden. Lenz starb am 12. Mai 1998 an seinem letzten Wohnsitz in München, wo hin ihn angeblich Erbstreitigkeiten trieben. An dem nach ihm benannten Aussichtsplatz Hermann-Lenz-Höhe trafen sich am vergangenen Samstag trotz Schnee und Eiswind rund zwanzig an Literatur- und Killesberggeschichte Interessierte zu einem von Literaturführer Bernd Möbs geleiteten Gedenkspaziergang mit literarischen Einlagen.

Foto: Wikimedia Commons, Urheber 8mobil/User Darldarl

Werbeanzeigen

Ein Kommentar zu “Hermann Lenz: „Ein schwäbischer Dickschädel“

  1. Mac sagt:

    Schade, dass ich erst jetzt von dem Ausflug erfahre …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Freundeskreis Killesberg

Was wann geschah…

Februar 2013
M D M D F S S
« Jan   Mrz »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728  
%d Bloggern gefällt das: